BuB Sewalong 3 – Alltagskleidung nähen

Zu einem Alltagskleidungs-Sewalong lädt Siebenhundertsachen an vier Terminen ein. Heute ist der dritte, der wie-weit-seid-ihr-Tag. Diese Termine gibt es:

Freitag, 8.1.2016: Plan und Konzept

Sonntag 31.1.2016: Projekte vorstellen

Sonntag, 28.2.2016: Zwischenstand
Jetzt haben wir ganz sicher schon was fertig, es gar schon getragen und auf Herz und Nieren geprüft. Vielleicht haben wir auch unseren Plan korrigiert. Oder wir kommen nicht weiter und brauchen aufmunternde Worte? Oder wir haben ausgemistet und uns von 3/4 der abgeliebten Schätze getrennt und Platz für frisches geschaffen?

Sonntag, 27.3.2016: Fertig!
Schon sind annähernd drei Monate rum, der Frühling ist da und wir haben ordentlich was geschafft. Keine Temperatureskapaden, keine Waschrückstände können uns mehr etwas anhaben. Wir haben was anzuziehen und können uns jetzt mit Wonne in die Planung von außergewöhnlichem, unpraktischem und Schnickschnack stürzen. Zeigt her eure Brot und Butter-Stücke!

Bis jetzt habe ich Unterhosen, die Ärmelverlängerung des Wachsmantels, den Reißverschluss vom Röckli, einen Woll-Renfrew-Rollkragenpullover mit Paisley-Muster und einen Pferde-Renfrew sowie eine Jedediah Jeans genäht. Der lang genug gehütete gelbe, beschichtete Stoff, den ich beim Winterjacken-Sewalong 2015 eingekauft habe, wurde zu einer Minorou-Jacke, die noch nicht verbloggt ist. Mal sehen, was bis zum Finale noch dazukommt!

Verlinkt bei BrotundButter von Siebenhundertsachen

Categories: Genäht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.