Drapiertes Jerseykleid schwarz weiss

Im Rahmen des Vivienne Westwood Sewalongs kam mir die Idee, neben der drapierten Bluse ein halbwegs alltags-/bürotaugliches Jerseykleid in schwarz-weiss zu nähen.

Ich hatte dazu schon einen Schnitt im Kopf, den ich modifizieren wollte. Aus mir unerfindlichen Gründen habe ich über Ursprung und die bisher zwei Ausführungen noch nichts geschrieben, was ich aber nachgeholt habe.

Part of the Vivienne Westwood Sewalong I wanted to create something barely everyday-/office wearable: a jersey dress in black and white after the draped shirtI was thinking on a certain pattern I wanted to modify. For reasons I don’t understand I didn’t write about the origin and the two versions of it until yet.

Ich habe also einen außergewöhnlichen und wandelbaren Schnitt, der sowohl still- als auch umstandstauglich ist, nun also nochmal ausgedruckt und dann zerschnitten und mit Keilen für Falten versehen wurde. Ich habe davon keine Ahnung sondern Pi mal Schnauze im Rückenteil von der Seitennaht her und am Vorderteil von der Ärmelnaht her etwas eingesetzt. Dann habe ich die Falte erst halbiert und dann geviertelt, so dass ich Passpunkte erhalten habe. Währenddessen kam mir die Idee, einen Ärmel direkt am Vorderteil angeschnitten zu machen, so dass der Fadenlauf fast rechtwinklig zum Anderen verläuft.

However, I have a for an unusual and which is iseable as well for nursing as while pregnant. I printed it once more and cut it and added triangles for folds and drapes. I don’t know, what I am doing meanwhile, just added something from the sideseam at the back and from the neckline at the front. I first folded the folds-to-be once, then a second time to get the joining points. I got the idea to cut one sleeve directly connected to the front, so the grain (and the stripes) will make an interesting effect nearly rectangular to the other sleeve.

 

I had to double the collar somehow as it will be seen from the inside while wearing, what will look much more stupid than the jersey I used for the pattern till today. I shortened it as I wanted the stripes and the dress to be better seen. This time it is made out of two pieces I sew together with an elastic one one of the seams.

One of the side seams of the skirt is folded and sewn on an elastic, too. Making the buttonhole I had to argue with my machine-it took me three times (and a water soluble fleece) to sew it properly. I’m totally happy with it – especially as I would have never had the idea without the great Sewalong which insired me a lot!

Den Kragen musste ich irgendwie doppeln, weil man die Innenseite beim Tragen sehen kann und das beim verwendeten Stretchsweat wesentlich blöder aussehen würde als bei den vorhandenen Unikleidern aus Viskosejersey. Ausserdem wollte ich, dass man vom Kleid mehr erkennen kann. Eine Seitennaht ist mittels Gummiband gerafft, genau wie eine gefaltete Seitennaht des Rocks.

Ich bin total glücklich damit und finde es klasse – ohne den Sewalong wäre ich nie auf die Idee gekommen – vielen Dank also für Inspiration und Idee!

Passend dazu gibt es auch noch ein Bodykleid, einen Knotenrock und einen drapierten Rock.

Schnitt: Eigenbau

Stoff: Sweat von Lillestoff (GOTS), elastisch und gestreift via laja w.

Verlinkt bei: Meertje, Kopfkino, crealopee, Lieblingsstück4me, Vivian Westwood Sewalong , artgerechte Haltung (still-und schwangerschaftsgeeignet)

ich näh bio 

6 comments

  • Ueba GlUücklich

    Wow, was für ein tolles Kleid. Das war mit den Streifen sicherlich nicht so einfach.
    Liebe Grüße
    Ute

    • Christine

      Ich habe ja einfach experimentiert, insofern ist das Ergebnis mehr Zufall als ernsthaft planbar 😉 aber mir gefällt es auch sehr gut!

  • JUDY

    Das ist ja stark! Solche Experimente liebe ich und wenn sie auch noch von Erfolg gekrönt sind… Respekt! Sieht ganz toll aus!
    LG Judy
    PS: Wenn Du die nervende Sicherheitsabfrage abstellen würdest, gäbe es hier sicher mehr Kommentare!

    • Christine

      Ich hatte 80% Spam, drum hab ich es eingerichtet… Kann es versuchsweise mal wieder ausmachen. Mir wäre so ein einfacher Anklick-Haken lieber aber ich habs nicht geschafft 🙁

  • Sonja

    Das ist für mich ganz was Neues. Tolle Idee auch mit der Blume an der Taille. Klasse!
    LG
    Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.