Leinen-Cord-Tasche dunkelbraun

Passend zum Leinen-Rock (den ich mir selbst auch noch so nähen werde) habe ich aus dem Stoffschätzchen nochmal eine „Alles Dabei“-Tasche genäht. Diesmal habe ich zum Verschließen der Außentäschchen wieder Knopflöcher und Knöpfe verwendet und statt zwei kurzen Trägern einen langen gewählt. Diesen habe ich allerdings statt der vorgeschlagenen 130 cm nur 120 cm lang gemacht.

Zum Wenden des Trägers habe ich wieder eine Schnur mit eingenäht, das zeige ich auf den Bildern noch genauer. Leider hat es auch diesmal nach etwa 1/3 die Sicherheitsnadel geöffnet – hat also nicht geklappt.

Weil weder der Feincord noch das Leinen viel Stand hatten, habe ich eine Schabrackeneinlage S350 in die Seitenteile und eine Gewebelage (dünner BW-Webstoff) in den „Bodenstreifen“ eingebügelt. Die beiden Außentaschen und Taschenklappen sowie die äußeren Reißverschluss-Einfass-Streifen sind ebenfalls mit S320 verstärkt.

Wie schon bei den Himbeertaschen habe ich zuerst Futter und Außentasche einzeln genäht und später gestürzt – so sind innen keine Nähte sichtbar. Wieder war ich sehr dankbar für meine Clover Wonder-Clips – besonders in den Rundungen der Tasche waren diese spitze!
Affilliate-Link zu den Wonder Clips:

Verlinkt bei Taschen und Täschen und bei RUMS.

Außerdem bei crealopee und bei CordCordCord.

Categories: Genäht

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.