Sonntagsfreude – Ernte im Oktober

Sonntagsfreuden – das Ernten und Sammeln an einem sonnigen Herbstwochenende gemeinsam mit den Kindern zu genießen.
Die Großeltern und Urgroßeltern besuchen, die auf der Plazenta gesetzten Bäume der Kinder betrachten, pflegen und die dortigen Nisthilfen reinigen für die kommende Saison. Beide waren genau wie die Insektenhotels bewohnt, aber eindeutig von unterschiedlichen Arten – die Nester waren ganz verschieden! Leider scheinen meine rundum eingesetzten Blumenzwiebeln alle den Mäusen zum Opfer gefallen zu sein.
Wir fahren nach Hause mit einem großen Berg Brennholz für gemütliche Wärme aus dem Steinofen, einem Korb voll glänzender Kastanien zum Basteln, ein paar Zierquitten für besonders guten Herbst-Duft im Kleiderschrank und einer Kiste voll Äpfel und Zwetschgen, die zu Winter-Vorräten verarbeitet werden. 15 Gläser Zwetschgenmus, 5 Gläser Apfelmus und ein Blechkuchen halbe/halbe Äpfel und Zwetschgen sind heute daraus entstanden.
Nicht zu vergessen die ganzen schönen Eindrücke und Bilder von der gemeinsamen Ernte, den gefundenen Vogel- und Mäusenestern in der Holzbeige und den Begegnungen mit Groß- und Urgroßeltern und den eigenen, schönen Erinnerungen an die Erntezeiten der Kindheit…

Vielen Dank an frau kreativbergs wunderbare Einblicke und Gedanken! Dieser positive Rückblick tut mir gut.

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken… die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.