Ginger Jeans die Erste

… ja, es wird nicht die letzte bleiben! Verglichen mit der Jedediah Jeans vom Januar bin ich mit meiner (dank extra-Schaltjahrtag) im Februar fertig gewordenen Ginger-Jeans von Anfang an zufriedener. Ich habe die Version A, niedrige Leibhöhe und gerades Bein genäht. Das Bein habe ich ab dem Knie zur größten Größe weiter werden lassen, so gefällt mir das besser (ich nenne es mal frech „bootcut“ – keine Ahnung, ob das so stimmt). Außerdem musste ich am hinteren Sattel (yoke) gut 1 inch Stoff keilförmig wegnehmen mittig zur Hohlkreuzanpassung und es hätte noch mehr sein können. Die hinteren Taschen habe ich auch in der größten Größe zugeschnitten. Zu kleine Taschen sind ein Graus! Mit einer Schablone habe ich mein Monogramm als Verzierung aufgenäht.

Nachdem das Probeknopfloch super funktioniert hat, musste meine Maschine natürlich das richtige versauen… Nun ja, im geschlossenen Zustand sieht es ja keiner.

Ich habe diesmal keine Kappnähte gemacht sondern nach einer „normalen“ Naht ein- oder zweimal abgesteppt. Das Taschenfutter ist ein fast letzter Rest eines Tischtuch-Erbstücks von der Schwiegeroma. Es findet sich schon als Taschenfutter, in der Schiebermütze, dem Bogenmäppchen und jetzt hier.

Der Hilco-Jeans (mit Fehlern aus dem Garagenverkauf, um die ich gut herumschneiden konnte) hat 3% Elasthan. Ob es daran oder an meiner vorsichtigen Größe 14 liegt – ich werde sie nächstesmal in 12 nähen. Ohne Gürtel ist das so nix.

Schnitt:  Ginger Jeans Version A von closet case patterns Gr. 14

Verlinkt: RUMS, Lieblingsstück4me, crealopee, Meertje

4 comments

  • JoJomismiSJomie

    Ganz aufmerksam habe ich deinen Post zur Ginger Jeans gelesen, steht mir doch der Schnitt auch noch bevor. Es soll mein nächstes Projekt werden. Deine Ginger gefällt mir sehr gut. Sie sitzt toll und den Jeansstoff, den du dir ausgesucht hast, tut sein übriges. Zur Größe hätte ich dann aber doch noch eine Frage: Sollte man lieber eine Nr. kleiner wählen als die im Schnitt angegebene? Ich habe nun schon öfter gehört, dass die Jeans doch recht groß ausfällt.

    LG Steffi

    • Christine

      Es kommt drauf an… Eigentlich soll die Jeans ja „skinny“ sitzen, das wollte ich nicht. Bei nichtstretchigem Stoff soll eine Größe größer zugeschnitten werden. Bei Oberteilen bin ich bisher mit Gr. 12 gut gefahren und war jetzt mit der 14 eben übervorsichtig.

  • Schlottchen Müller

    Wow, super klasse! Mit dem Schnitt liebäugle ich auch schon länger!

    Deine Ginger ist echt klasse!

    Liebe Grüße vom Schlottchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.