Winterjacken-Sewalong erster Zwischenstand

Zwischenstand beim Winterjacken-Sewalong!

Meine erste Softshell-Jacke ist bereits gut im Einsatz, nun wollte ich den grauen Mantel (diesen burda 8598 hier in größer) angehen. Beim Schnitteile-nach-Stoffen-sortieren habe ich dann dummerweise feststellen müssen, dass mir ein paar Teile im Schnitt fehlen. Ausgerechnet Ober-und Unterkragen sind nicht auffindbar, auch der Kragensteg, der hintere Besatz und der Taschenbeutel fehlen. Zum Glück habe ich ja aber den Original-Mantel noch, so dass ich die Teile dort abnehmen konnte. Den hinteren Besatz habe ich improvisiert.

Dann habe ich alle Teile aus Futter, Wolle und Samt zugeschnitten, jedes Wollteil bekam einen Zwilling aus winddichtem ThinsulateInterliner.

Hohe Stoffberge ergab das! Alle Futterteile habe ich rundum mit der Overlock versäubert, den Samt mit Vlieseline H180 bebügelt und rundum versäubert und schließlich jedes Wollteil mit dem Interliner gedoppelt versäubert. Unglaublich, aus wie vielen Teilen dieser Mantel besteht!

Mittlerweile bin ich schon am zusammennähen. Das Tutorial zum Reverskragen kommt also genau richtig!

Mal sehen, ob ich den geplanten braunen Mantel auch noch schaffe bis zum Finale.

 

11 comments

  • SusaSnSSneS

    Das sieht ja alles sehr ordentlich aus.
    Ich wünsche dir gutes Gelingen und lG von Susanne

  • JUDY

    Boah, das sieht nach viiiel Arbeit aus! Aber dafür wird das auch ein besonderer Mantel. Den ersten davon würde ich zwar als historisch angehaucht, aber bestimmt nicht als Trümmerfrauenmantel bezeichnen, dafür ist er viel zu edel.
    LG Judy

    • Christine

      Der Name ist nicht auf meinem Mist gewachsen sondern wurde vom damaligen Freund erfunden, an den ich jetzt bei der Reproduktion drum viel denke 😉

  • Doro

    Du hast ja schon eine Menge geschafft! Dann wird das Zusammennähen sicher flott von der Nadel gehen …
    Und vielleicht hätte ich meine Wolle doch auch mit Thinsulate doppeln sollen. Hm …
    Liebe Grüße von Doro

    • Christine

      Der erste ist aus dünnerer Wolle und ohne Windsperre – da musste ich oft ne Fleecejacke drunterziehen und so richtig für Winter taugt er nicht…

  • dreikah

    Das hört sich nach richtig viel Arbeit an. Aber es lohnt sich bestimmt. Bin gespannt. Die Softshelljacke ist auf jeden Fall toll.
    LG Karin

  • MartinaM

    Ja das sieht wirklich ordentlich bei dir aus, davon kann ich bei meiner Fluserei hier ja nur traeumen. Bin gespannt auf das Endergebnis. Wolle und Samt hoert sich ja sehr edel an. Liebe Gruesse Martina

  • Sabrina

    Wow klingt das nach viel Arbeit. Ich hoffe wirklich das dein Ergebnis so wird wie du es dir vorstellst. Meine Tante hat auch mal einen selber gemacht der sah einfach nur Hammer aus. Selber würde ich mich das nie trauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.