Adventskranz 2014 – Sonntagsfreude

Wie schon im letzten Jahr habe ich den Adventskranz auf einem Strohrohling selbst gebunden. Dazu habe ich von dem Tannen-Fichten und Kiefen-Reisig, das wir vor 2 Wochen im Wald geholt haben, etwa 10 cm lange Spitzen abgeschnitten, die ich dann mit grünem Draht an den Kranz gebunden habe.

Dekoriert habe ich mit Hilfe der Kinder, indem ich Bienenwachskerzen, Zimtstangen, kleine Zapfen und Äpfelchen und kleine Holzbäumchen und getrocknete Orangen-Butzen auf dem Kranz verteilt habe.

Die Lichterketten im Garten sind auch aufgehängt, die Adventskalender-Dörfer von 2012 und 2014 warten auf Befüllung, auf dem Ofen dreht sich ein Schäfer im warmen Wind und in der Küche stehen Zutaten fürs Hutzelbrot und warten auf die Verarbeitung.

2014_11_30_lichter

Meinen Adventskalender konnte ich in diesem Jahr im eigenen Garten schneiden – ich kombiniere die Barbara-Zweig-Tradition mit einem Adventskalender, indem ich kleine Fröbelsterne (aus Geschenkband) an meine Barbara-Zweige hänge. Daneben sind ein paar Bascetta-Sterne zu sehen, die ich mit einer batteriebetriebenen IKEA-Mini-Lichterkette beleuchten kann. Geschnitten habe ich Apfel und Schlehe, in den letzten jahren haben sie immer zu spät geblüht – insofern schaue ich mal, was die 4 Tage Vorsprung bringen.

Ich freu mich schon sehr aufs Geschichtenerzählen, Backen und Singen und die gemütliche Zeit mit Ofen im Feuer, gutem Tee und Wald-Duft!

Vielen Dank an frau kreativbergs wunderbare Einblicke und Gedanken! Dieser positive Rückblick tut mir gut.

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken… die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.