Apfelernte 2015

Diesen Herbst konnten wir die ersten Winterglockenäpfel ernten – letztes Jahr trug der Baum keinen einzigen. Ein paar (wurmige) sind schon in den letzten Wochen gefallen oder direkt gegessen worden.

Nun sind alle gepflückt und die (offensichtlich) wurmigen gleich zu einem Kuchen verarbeitet. Die Anderen sind im Keller und warten auf die „Genussreife“ ab Dezember.

 

Für den Kuchen habe ich einen Hefeteig gemacht:

  • 600 g Mehl,
  • 2 Eier,
  • 1 Würfel Hefe,
  • 300 ml Milch,
  • 1 Prise Salz,
  • ca. 150 g Zucker,
  • ca. 150 g Butter (nach Gefühl)

der teilweise zu Mirabellenknödeln und zum anderen Teil (ca. 1/3?) der Kuchenboden wurde.

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und einschneiden, auf dem Boden (Springform) auslegen. Aus

  • 4 (+) Eiern,
  • 1 Becher Sahne,
  • 2 kleinen Sojajoghurts (oder noch 1 Becher Sahne),
  • 2 Tütchen Vanillezucker,
  • etwas Mehl

den Guß zubereiten.

 

Bei 150-180 Grad Umluft auf der unteren Schiene backen, bis das Ei fest ist (ca. 1 h). ich mache da immer viel nach Gefühl und Kühlschrankfüllung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.