Seidenbluse Paisley weiß

Aus den zweiten Seidentuch-Stücken habe ich mir heute nach meiner Eigen-Schnitt-Entwicklung eine zweite Bluse genäht – diesmal mehr weiß als türkis. Sowohl Zuschneiden als auch Nähen ging einfacher und besser als beim ersten Mal – aber diesmal musste ich auch nicht so lang probieren, wo mein Bruch sein kann/muss.

Die innenliegenden Belege sind mit Baumwollvlies 320 g bebügelt, die Ärmel habe ich deutlich enger geschnitten nach unten hin als beim letzten Mal.

Ich habe zuerst die Belege aneinander, dann an das jeweilige Vorder-/Hinterteil genäht und anschließend die Schulternaht in einem Zug geschlossen. Das war gut!

Das knappkantige entlangnähen ging am Halsausschnitt wieder gut, Richtung Bluse sehr komliziert. Die Seide verzieht sich sehr schnell und so ist korrektes Stecken (versäuberte Kante ist innen ebenfalls umgeschlagen) ziemlich kompliziert.

Der Rollsaum hat dafür diesmal um Klassen besser geklappt als das letzte Mal!

Verlinkt bei: crealopeecreadienstagKopfkinoLieblingsstück4meMeertje Link your Stuff

Categories: Genäht

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.