Lütje Sweater – rot mit Sternen und Paisley

Von groeny habe ich letzte Woche ihr Freebook „Lütje Sweater“ bekommen und musste das doch gleich mal ausprobieren. Schon länger liegen hier Sweatstoffe  für Pullover rum – was ich aber immer am nervigsten finde, ist das Schnitte-Abpausen und ausschneiden. Bei den meisten E-Books muss ich immerhin nur kleben und schneiden – so auch hier. Da ist die Hemmschwelle deutlich geringer als bei einem Schnitt aus einer Zeitschrift 🙂

Beim Punkte-Rock hat Kind 1 bereits wieder Bedarf an etwas für sich angemeldet und war dann mit den Sternen (Hilco mit Farbfehlern) zufrieden. Auch der Paisley-Sweat ist von Hilco aus der Schnäppchenecke – er hat Strickfehler, die ganz leichte Querstreifen verursachen – nichts das mich stört!

So habe ich also recht fix zwei „Lütje Sweater“ gemacht – einmal in Gr. 92, einmal in 110.

Die Ärmelbündchen finde ich immer zu futzelig bei den kleinen Größen, wenn man sie vorher bereits schließt – ich nähe sie also erst an den Ärmel und schließe ihn dann.

Zum ersten Mal habe ich einen „Nahtverstecker“ genäht – und es prompt beim einen Pullover verkehrtherum gestapelt, so dass ich nochmal trennen und neu Nähen musste 🙂 Ist aber eine gute Möglichkeit, die Größenstickerei unterzubringen, nächstesmal dann in hübsch.

Vielen Dank fürs E-Book-Erstellen und verschicken, Sarah!

Ich verlinke die Pullover noch bei Meitlisache, made4boys, kiddikram und Für Söhne und Kerle

 

NACHTRAG: beim ersten Anprobieren musste ich feststellen, dass keines der Kinder den Kopf durch den Ausschnitt bringt… Darum habe ich das Halsausschnittbündchen nochmal abgeschnitten/getrennt (Nahtverstecker wiederverwendet, Halsloch sollte ja ohnehin größer werden) und deutlich größere Bündchen zugeschnitten und angenäht. Die nächste Probe hat dann funktioniert 🙂 Wie schon bei verschiedenen anderen Schnitten festgestellt, muss ich die überdurchschnittlich großen Kinderköpfe sowohl bei der Material- also auch bei der Größenwahl/beim Zuschnitt beachten.

Categories: Genäht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.