Pussyhat mit Zopfmuster

…aus traurigem Anlass habe ich mir einen Pussyhat gestrickt. Und weil ich total wenig stricke und ja was lernen wollte, habe ich mich gleich in ein Zopfmuster verrannt – Größenwahn muss sein. In den Anleitungen zum Zopfen, die ich gefunden habe, war dann immer die Rede von „verschränkten“ Maschen – als ich das dann gegoogelt habe, musste ich feststellen, dass ich meine rechten Maschen schon immer verschränkt stricke und die linken ab Mitte der Mütze jetzt nicht anders machen will und werde 😉 Ich habe 6er Nadeln und eine Sommer Seide-Wolle-Mischung verwendet.

Auch wenn es am Bündchen mit 2 rechts, 2 links prima aussah: 4*48 Maschen sind erstaunlich wenig dehnbar als Zöpfe… Nun ja – die Mütze soll ja nicht dem Schmuck sondern dem Protest dienen – und wenns ein bisschen unbequem ist unter so einem #pussyhat, deklariere ich das mal als künstlerische Interpretation der Botschaft, die frau transportieren will.

Verlinkt:  Meertje, Pamelopee

Categories: Handarbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.