B wie halbes Blusenkleid mit Farbverlauf

Lange habe ich gesucht, bis ich endlich einen elastischen (Jersey-) Stoff mit Bordüre/Farbverlauf entdeckt habe. Via wolke 7 habe ich also diesen finch fabrics triangle Digitaldruck gefunden habe. Er ist ökotex 100 zertifiziert und hat neben 95% Baumwolle noch 5% Elasthananteil.

Daraus genäht habe ich dann ein halbes Hemdblusenkleid (Modell 19 aus der fashion style 4/16 (Knip): oben mit Kragen und geknöpft, mittig einem breiten Taillenband und unten einem schön schwingenden Rockteil. Der Saum ist dunkel, ebenso die Ärmelbesätze und der Kragen. Die Ärmel sind bei mir länger als im Original vorgesehen, außerdem habe ich wieder um eine Tasche in der rechten Seitennaht ergänzt.

Ich habe Größe 42 gewählt, in der linken Seite ist ein nahtverdeckter Reißerschluss. Getragen wirkt es auf mich zu eng – fällt also nicht riesig aus… Fast alle Stoffkanten (zumindest alle sichtbaren) sind mit der Overlock versäubert, zusammengenäht habe ich mit der normalen Nähmaschine, gesäumt mit der Coverlock. Eine Samtpaspel (via farbenmix) in hellem türkisblau ist entlang der Kragenkante und dem Bauchband angebracht. Für die Ärmel hat das Band  nicht ausgereicht, nachdem ich meinen Fehler bemerkt habe und von den inneren Taillenbändern die Paspel wieder abgetrennt habe.

Ich finde den Kontrast des Taillenbandes jetzt fast ein bisschen heftig – aber so ist es jetzt nunmal. Nachdem man beim nahtverdeckten Reißverschluss immer noch zu viel Reißer gesehen hat, habe ich die Überlappung zusätzlich noch mit Handstichen fixiert, jetzt bin ich zufrieden.

Leider weiß ich nicht, was das für Blüten sind – ich tippe auf irgendeine Kohlart oder Senf. Nachdem das Kleid mitten im Home of the Filderspitzkraut entstanden ist, ist es einfach das für mich… Die Knopfauswahl fiel mir schwer – ich habe mich letztlich für die Mittelgroßen aus Perlmutt entschieden.

 

Verlinkt: meertje, pamelopee, coverliebe, lieblingsstück4me12 letters of handmade fashion B, RUMS

Categories: Genäht

2 comments

  • Carola

    Sehr schön. Der Schnitt steht bei mir auch auf der Liste. Wie ist denn die Passform? Mir gefällt das mit dem Taillenband gut im Kontrast!

    LG Carola

    • Christine

      Ich habe es gestern Nacht nur kurz übergestreift und war mit dem oberen Vorderteil nicht ganz einig, durch die aufspribgenden Falten kam ich mir ziemlich matronenhaft vor und habe mir vorgenommen, es nochmal mit „Shapewear“ zu versuchen. Die Schulterpasse hat auch nicht zum Kragen gepasst, die habe ich jetzt eingekräuselt (liegt eh unter dem Kragen, sieht keiner). Bilder hab ich noch keine gemacht, kommt noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.