Adeline Dress Jeanskleid

On the Cutting Floor hat Testnäherinnen gesucht – und so habe ich den Kleider/Blusenschnitt Adeline getestet. Aufgrund der Konstruktion hatte ich sofort eine Stoff-Assoziation und darum leichten Popeline in Denim-Optik bei Hilco gekauft. Den Schnitt und die Anleitung habe ich bei preiswertplotten drucken lassen – sagenhaft schnell, mit telefonischer Rückfrage bei Unklarheiten, fehlerlos und günstig – sehr zu empfehlen, bevor mal stundenlang klebt!

On The Cutting Floor was searching for test sewers-thats how I came to sew this dress and shirt pattern. Due to the pattern construction, I immediately had a fabric association and bought a light denim print. I sent pattern and instructions to a copyshop names „preiswertplotten“ and got very fast a big printout. Very good service and a lot faster than pribting and glueing by myself for hours.

I decided to cut out size 12, the back side panels goto maximum width at the skirt part. I added about 2-3 inch length. Unfortunately the wrong side of the fabric could be seen when wearing with opened buttons at the top, so I cut out the fronts once more and added them at the inside. First I thougt about Snaps, but hadn’t enough in my stash-so I went buying more. I didn’t get the right size but matching normal buttons which look better to me and are less dangerous in self-opening. As my machine is doing perfect buttonholes, this was a good solution. I seamed it by turning under approximately 1 cm, then 6. 

Zugeschnitten habe ich Größe 12 plus etwa 6 cm in der Länge, die seitlichen Rückenteile sind nach unten auf maximale Größe verbreitert, in der Länge habe ich auch erstmal maximale Größe gewählt.

Vorn war leider die helle Innenseite des Stoffs zu sehen, also habe ich das obere Vorderteil nochmal zugeschnitten und nachträglich reingebastelt. Zuerst dachte ich über Druckknöpfe nach, hatte aber nicht mehr genug in der entsprechenden Farbe da. Bei Hilco konnte ich dann Messingknöpfe kaufen, die mir sogar besser gefallen (und weniger gefährlich sind). Die Knopflöcher macht ja mein Maschinchen perfekt. Den Saum habe ich erst 1 cm, dann 6 cm umgeschlagen.

Im Schnitt war noch ein Fehler (korrigiert- drum gibt es ja Probenähen, meine gezeigte Version ist allerdings „falsch“), so dass der Abnäher am Arm nun vorn statt hinten liegt. Die Anleitung ist für Näherfahrene ok, für Anfänger nicht ausreichend. Seit heute gibt es den Schnitt, man kann ihn über Payhip kaufenmit dem Code SPRING50 auch mit 50% Rabatt.

There was a fault in the pattern (thats why test sewing is made for, its corrected now but my example is „wrong“), this is the reason my arm pleat isn’t at the back but at the front of the sleeve. The instructions are ok with ambitioned sewers, I think a beginner will need more literature/help and will not be lucky with the description. The pattern is out now and can be purchased with 50% off using the code SPRING50 when buying the dress on Payhip.

 

Schnitt: Adeline Dress On the cutting floor, Gr. 12

Stoff: Hilco

Modifikationen: Tasche in Seitennaht rechts, Gürtelschlaufen, Aufhängeschlaufe im Genick, Beleg vorn oben.

Verlinkt:  Meertje, Lieblingsstück4me, pamelopee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.